Konservative, jetzt mal herhören

Unglaublich, diese CDU. Jetzt wollen sie die Bürgerwehren einführen. Und die FTD schreibt zu Recht, eine Kernaufgabe des Staates würde aufgegeben. Aber icm senkrechten Fall der Umfragewerte ist, so scheint es, jedes Mittel recht.

Wie das von Aussen wirkt? Genau so: Panikreaktionen. Fukushima, lIbyen, Bürgerwehren (was wetten, dass die Kanzerin irgendwann signalisieren wird, das wäre nicht so gemeint gewesen). Hüh und Hott an allen Fronten.

Die Menschen da draussen im Lande, die wundern sich. Die interessiert nämlich nicht, was der Politiker so im Einzelnen macht, sondern vertraut, wenn er Haltung spürt. HALTUNG! Aber da ist im konservativen Restlager ja völlige Fehlanzeige. Denn die Haltungshalter haben sich alle aus dem Staub gemacht. Oder haben sich erst gewendet, um dann aus dem Amt getrieben zu werden: Hallo, Herr Mappus! Jetzt geht der Restverfall und die Resteverwertung weiter.

Das hat Deutschland nicht verdient. Es mag ja sein, dass es nicht einfach ist, ein Konservativer zu sein. Aber auch die Sozialdemokraten und die Libs tun sich schwer. (Grüne haben Schonzeit). Der Grund ist schnell gefunden. Es gibt keine handfeste Debatte mehr bei den Libs und den Cons, sondern nur noch Marketingstrategien. Und der Wähler, auch und gerade der Kritische, prüft genau an der Stelle, wie ernst es seine politischen Vorkämpfer meinen. Und wie haltbar sie sich zeigen.

Unter den Menschen treffe ich immer mehr Menschen, die sich als Konservative betrachten. Und das ernst meinen. Die ringen mit sich selbst, manchmal sehr existenziell, um im Dschungel des Alltags ihren eigenen Weg zu finden. Als Alleinerziehende Mutter, als Lesbe mit abgebrochener Ausbildungen, Hartz IV-Bezug, Kind und Zuversicht. Trotz allem. Zu Recht bezeichnen sie sich als Konservative, weil sie sich eine eigene Haltung erarbeitet haben, die sie bewahren und weiter geben möchten. Aber mit Politik hat das nichts zu tun. Eher mit dem Gegenteil. Und wieder einmal sind viele Menschen längst weiter, als die billigen Glücksbringer, die Glasperlenspieler aus der Politik, die sich als Vodoozauberer andienen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.