Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Weltinnenpolitik' Kategorie

Dave Collander, den Namen wird man sich merken müssen… Johannes Pennekamp hat in der FAS vom 9.1.2017 seinen Ansatz skizziert. Collander geht es um das Paradigma der Volkswirtschaften. Was er beschreibt, geht aber darüber hinaus, es beschreibt das Scheitern aller gesellschaftlichen Handlungswissenschaften. Und das Scheitern gesellschaftlichen Handelns. Lesen Sie selbst:  https://www.evernote.com/shard/s39/sh/9fd32fde-8b5e-456a-8372-777b3feeb918/a92ab08ff603a8bd4d9eda943acef494https://www.evernote.com/shard/s39/sh/9fd32fde-8b5e-456a-8372-777b3feeb918/a92ab08ff603a8bd4d9eda943acef494

Es hilft manchmal, sich alte Zeiten anzusehen und vor allem, sie unvoreingenommen anzusehen. Es können verblüffende Erkenntnisse dabei herauskommen. War Luther eigentlich ein Opportunist? Obwohl ich die Frage gut verstehe, muss man sich der Antwort verweigern. Luther hat viel riskiert, können die Historiker darüber forschen, ob wissentlich oder unwissentlich, bis zu dem Punkt, als ihm […]

Der Populismus ist los. Oberflächlich betrachtet ist es die Lust am Scheitern der Anderen. Tatsächlich wird aber übersehen, wie man sich damit selber die Stolperfallen aufstellt.  Die CSU macht es vor. Während die Merkel-CDU geräuschlos Grenzziehung und Abschiebung nachvollzogen hat, macht Macho Seehofer Hardcore: Die Kanzlerin soll zu Kreuze kriechen. 200.000, so wahr mir Gott […]

Jetzt zeigt sich die Agenda eines Donald Trump. Europa muss aufwachen!

Trumps erste Schritte

1100 Arbeitsplätze gerettet. Dank Trump. Wir können gespannt sein, was da noch alles kommt. Denn nichts passt zueinander. Die Zwischenbilanz: Die Rettung von 1100 Arbeitsplätzen bei einem Unternehmen mit hohem Anteil an Staatsaufträgen, einem erpressbaren Unternehmen also. Dann einen Banker als Finanzchef, nen Hardcore Militär als Verteidigungschef, Steuersenkungen als Mittel der Qual. Und die ersten […]

Es ist ein Dammbruch. Weitere werden folgen. Trump hat uns allen klar gemacht, wie weit man es als Populist, als zynischer und auf weltgrößter Bühne sich widersprechender Populist bringen kann.    Die Berliner Zeitung zeigt heute, 19.11.2916, auf Seite 2 Bilder von Obamas Abschied mit den traurigen Helden Europas. Merkel, Hollande, Renzi, May, Rajoy. Titel […]

Der Westen zeigt sich ratlos. Und in der Tat, es gibt keine einfache Lösung. Und, wie das rückstandslose Wirken der SPD in der Bundesregierung zeigt, der Glaube, dass man mit Umverteilung und Sozialpolitik Zusammenhalt herstellen könne, ist falsch. Was also ist die Aufgabe der Parteien? 

Ich lese gerade Christoph Keeses Digital Germany. Nach anfänglicher Skepsis, ich las das etwas depressive Schlusswort zuerst, erzählt Keese sehr plastische Geschichten, wie deutsche Unternehmen arbeiten, horizontale und vertikale Strukturen, die Bereitschaft, was auszuprobieren, neue Konstellationen zu wagen usw. usw. Ich bin noch nicht fertig mit dem Buch. Ein Gedanke aber drängt sich mir auf: […]

Hans-Werner Sinn hat mit seinem Kommentqr am 8.8.2016 im Handelsblatt recht. Statt mit dem Finger auf Großbritannien zu zeigen, sollten die Europäer verstehen, dass das Thema Armutsmigration (und die damit verbundenen Verteilungskämpfe) sie selbst betreffen. Das Wohlstandsgefälle ist einfach zu hoch und die Fähigkeit der Gesellschaften, sich selber neu zu erfinden (sprich, politisch für Ausgleich […]

Heute, 8.8. im Handelsblatt: Angesichts der wachsenden Probleme müsse Merkel endlich „eine Schippe drauflegen“, warnt der Chef des Verbands „Die Familienunternehmer“, Lutz Goebel. Seine Forderung: 1000 Euro pro Monat und Kopf vom Staat für Firmen, die Flüchtlinge ausbilden und ihnen im Betrieb die Sprache vermitteln. Warum der Vorschlag gut ist? Integration funktioniert nicht, wenn man sie […]

« Zurück - Nächste »

%d Bloggern gefällt das: