Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Hybrid Society' Kategorie

The winner takes it all! Es ist nicht schön, aber wenn wir uns umgucken, bekommen wir den Eindruck, dass dieses Spruch einfach alles ausdrückt: Nummer Eins sein zählt. In einer Plattformökonomie hat der Marktführer enorme Wettbewerbsvorteile. 

Am Anfang stand der Ärger. Weil die Linken und die linken Grünen und die Grünen und die linken Sozis immer den Neoliberalismus als ideologisches Teufelchen an die Wand malen, damit sie dann mit Farbbeuteln werfen können, versuche ich es mal andersrum. Warum der Neoliberalismus nicht des Teufels ist, sondern auch was mit der Welt zu […]

Grüne sind erfolgreich. Aber unsichtbar. Sie wirken manchmal wie von gestern. Wie es gelingen könnte, Grüne wieder zu einer Abteilung Attacke zu machen.

„Viele Wohlstandskinder wollen sich nicht um die Ökonomie kümmern, weil sie sich nie um sie kümmern mussten. Sie sind das, was man verwöhnt nennt, bis zur Dekadenz. Ihre moralischen Überhöhungen sind vor allem Ausdruck einer unglaublichen Arroganz gegenüber all jenen sozialen Aufsteigern auf diesem Planeten, die unter schwierigsten Bedingungen ihre Grundbedürfnisse sichern müssen.” Link zum […]

Christoph Keese hat ein Buch über das Silicon Valley geschrieben. Er hat bei #microsoftliest ein Stück daraus vorgelesen und sein Resume von sechs Monaten Silicon Valley gezogen. Das Buch ist deswegen lesenswert, weil es auf eine Ideologisierung verzichtet. Es beschreibt einfach, wie das Silicon Valley läuft und wie es sich anfühlt. Es malt deswegen die […]

Was waren die größten Probleme der FDP? Alte Apothekerpartei (deswegen wettbewerbsgehemmt) und Männerpartei. Wenn die neue FDP jetzt nicht als Lindnerpartei daherkommt, sondern, leicht ironisch überhöht, als „Drei Engel für Christian“, wirft das ein ganz neues Licht auf die FDP: jung, weiblich, unternehmerisch. Denn nicht nur Katja Suding ist Unternehmerin, nein, auch die Bremer FDP-Vorsitzende, […]

Ziele und Visionen: Um eines mal klarzustellen: Ich bin für eine Regulierung der Rahmenbedingungen für Wirtschaft, das Internet. Was mir aber fehlt, ist eine nüchterne Debatte darüber, wie die Regulierung zu erfolgen hat, welche ökonomischen und politixchen Folgen sie hätte, auch, welche sozialen, gesellschaftlichen und ökonomischen Kosten diese Regulierung hätte und welcher Nutzen dem gegenüberstehen […]

Wir trauern um Ulrich Beck, den zweiten grossen Intellektuellen innerhalb kurzer Zeit, auf den wir künftig verzichten müssen. Erst der ungestüme Schirrmacher, jetzt der neugierig reflektierte Ulrich Beck. Deutschland ist um zwei große Intellektuelle ärmer. Intellektuell deswegen (und im Falle von Ulrich Beck nicht Wissenschaftler), weil er nie der Versuchung erlegen ist, die Theorie für […]

EIN PAAR ANREGUNGEN, DIE POLITIK UND IHRE KOMMUNIKATION NEU ZU ARRANGIEREN. “Durch diese hohle Gasse wird er kommen” (Friedrich Schiller: Wilhelm Tell). Die Bewegungsspielräume der Politik werden immer enger. Der Lärm und Zorn derer, die an der Seite stehen und ihnen dabei zusehen, wird immer lauter. Und trotzdem findet das alles in einem Nebental statt. […]

Energiewende 4.0

Chatham House Rules gelten ja nicht, wenn einem nach einer Veranstaltung neue Ideen kommen. So wie mir nach dem Energie- und Wirtschaftspolitischen Club der EnBW, der diesmal zum Thema Innovation bei Startupbootcamp in der Berliner Charlottenstrasse 2 stattfand. Zum Einen: Respekt! Die EnBW hat eine Innovationsstrategie. Und der Chefinnovator, Ulli Huener, traut sich aus aussprechen, […]

« Zurück - Nächste »

%d Bloggern gefällt das: