Berlin. Stadt der Kieze. Und der Piefkes

Ach ja richtig, was macht eigentlich das deutsche Provinztheater. Am Wochenende gab es wieder zwei Aufführungen auf vier Bühnen. Im großen Saal spielte von der Leyen zum großen Hartz IV-Tanz auf. Jetzt wird also doch wieder der Verfassungsänderungsmarsch geblasen, die Aufführung hatten wir letztes Jahr schon, mal sehen, ob die CDU Mannen bei der Stange bleiben, bevor jetzt auch wieder die SPD mittanzen darf. Neu ist auf jeden Fall, dass die Optionen jetzt doch wieder ausgeweitet werden dürfen. Wir werden sehen.

Auf der kleinen Bühne spielte die FDP wieder ihr Piratenstück: Wie ziehe ich den Leuten das Geld aus der rechten Tasche, indem ich ihnen erzähle, sie solle mal in die linke schauen, das würde ja jetzt mehr drin sein.

Blöd ist aber, dass die Intendanz für beide Aufführungen ein Gesamtmotto finden muss. Und wenn die rundveralterte FDP jetzt weiterhin mit der Steuersenkungsparole weiter gehen die Finanzierungswand rennt, wird das nicht funktionieren. Denn weder irgendein namhafter Wirtschaftswissenschaftler plädiert für eine ähnliche Politik, noch ist diese Politik gegenüber den Kommunen und den Ländern durchsetzbar (und gegenüber den WählerInnen auch nicht).

Gut, dass jetzt in NRW eine Volksabstimmung Bundesregierung namens NRW-Landtagswahl anläuft. Der allseits flotte Rüttgers wird sich als Volkstribun flott absetzen. Der FDP Vize Pinkwart hat eines auf die Mütze erhalten und muss zurückrudern, wodurch die Landesregierung dann die Risse zeigt, die die Trennlinie der künftigen Regierung sein wird. Rüttgers darf bleiben und die FDP wird auf die Klientels zurecht gestutzt, die sie jetzt schon bedient hat. Merke: Liberales Gedankengut hat was. Aber man muss sich auch trauen, liberale Gedanken zu liberaler Politik zu machen. Und das kann man halt nicht, wenn man diejenigen, die seit Kohl auf der Reservebank herumnölen, jetzt auf einmal zu den Leistungsträgern machen will.

P.S. Die beiden anderen Bühnen wurden nicht bespielt, weil sich immer noch keine Teams für gemischte Aufführungen zusammen finden konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.