Aus und vorbei. Aber wann?

Seit Fukushima lautet meine Prognose: Die Bundesregierung kollabiert. Nur wann und wie, das kann ich nicht sagen. Der Grund ist einfach: Das zentrale Kräfteparallelogramm der deutschen Politik ist kaputt. Kaputt bei CDU und FDP.

Ein kurzer Gedankensplitter: Würden Sie, wenn sie sich monate- und jahrelang dafür verhauen haben lassen von Freunden, Frau und Kindern, weil sie die Atomkraft als Winner oder zumindest als Brückentechnologie skizziert haben, akzeptieren, wenn die Kanzlerin, die ja auch die Parteivorsitzende ist, plötzlich über Nacht und quasi ohne Begründung, in die Anti-AKW Bewegung einreiht, würden sie ihr das verzeihen? Wo bleibt der Respekt gegenüber den Schmwerzen, den Wunden der Vor-Ort-Kämpfer? Wo die nachvollziehbare Begründung.

Nein, die Kanzlerin hat den kalten Weg der Missachtung beschritten. Weil sie zuvor alle Konkurrenten in der Partei beseitigt hat, fehlt jetzt die Ventilfunktion. Aber der Druck ist im Kessel. Und vielleicht wird der Niedergang der FDP, wenn er denn anhält, die Lunte, die an die Koalition und die CCU gelegt wird. Es geht um Respekt. Respekt und Haltung. Gegenüber der Öffentlichkreit und der eigenen Truppe. Entweder Aufstand. Oder Desertation. Tertium non datur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.