Haltung vezweifelt gesucht! Über die krummen Rücken von Florian Haller und Kollegen

Serviceplan will sich keine Praktikanten mehr leisten. BBDO auch nicht. Praktikum lohnt sich nicht mehr. Da könnten die grösste inhabergeführte deutsche Werbeagentur und eines der grossen Netzwerke ja gleich jemanden anstellen.

Und das wäre auch gut so! Wenn sich Haller und Kollegen jetzt hinstellen und Verzweiflung heucheln, sollten sie folgendes bedenken:

1) Sie müssen sich jeden Tag in den Spiegel schauen. Das Werbung nicht die Wahrheit sagt, wissen wir. Aber so schamlos lügen…..
2) Es ist eigentlich in Hallers Interesse. Wenn Konkurrenten zu Dumpingpreisen anbieten, weil sie viel über Praktikanten machen, ist das ein Skandal.
3) Der Mindestlohn ist eine Folge der Amoralität von Unternehmern (nicht allen). Würde man von sich aus auskömmliche Löhne zahlen, gäbe es ihn nicht. Hier hat Politik Fürsorgepflicht. Die Generation Praktikum kriegt jetzt Anstellungsvertrag.
4) Viele Praktikanten machen ganz normale Arbeit. Ich kenne börsennotierte Unternehmen, bei denen Marketingabteilungen zum mehr als der Hälfte mit Praktikanten besetzt sind. Gier braucht Grenzen.
5) Shame on you. Und ich will nie wieder was von Verantwortung hören! Gerade von den schicken Medien -und Werbebranchen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.